Mit seinem Vortrag „Agile Produktentwicklung – Chancen und Risiken“ trifft Dr. Nikola Bursac den Nagel auf den Punkt unserer Jahrestagung, die sich in diesem Jahr dem Thema „Agilität“ widmet. Daher freuen wir uns umso mehr, dass wir ihn als Referenten gewinnen konnten.

Nachdem Dr. Nikola Bursac 2012 sein Studium in Maschinenbau abschloss, promovierte er 2016 am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). In unterschiedlichen Forschungsgruppen und -abteilungen hatte er hierbei die Gelegenheit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, zuletzt in der Forschungsabteilung für Entwicklungsmethodik und Management sowie CAE und Optimierung. Publikationen wie „Agile product engineering through continuous validation in PGE – Product Generation Engineering” bekräftigen zusätzlich seine fachliche Kompetenz.

Das KIT ist ein Zentrum wissenschaftlicher Produktentwicklung und Innovation, welches Schwerpunkte auf Antriebssysteme, Mobilität und Geräte gelegt hat. Das Institut für Produktentwicklung (IPEK) am KIT forscht seit 20 Jahren im Kontext von agilen Produktentwicklungsprozessen. Besonderer Fokus in diesem Kontext liegt auf dem ASD – Agile Systems Design Ansatz, der die Vorteile einer agilen Entwicklung und diejenigen strukturierter Prozesse vereint. Anschaulich wird dies anhand verschiedener Projektformate, in welchen diese Denkweisen implementiert und erforscht werden.

Wir sind gespannt auf Dr. Nikola Bursac und freuen uns, dass er seine Analysen und Erkenntnisse mit uns teilt.

 

Weitere Informationen zur Jahrestagung finden Sie hier…

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar