Auch zur diesjährige Jahrestagung am 08. Oktober 2019 haben wir euch in die Räumlichkeiten der Jugendherberge der Nürnberger Burg eingeladen. Insgesamt waren 130 Teilnehmer aus 46 verschiedenen Organisationen dabei, um sich über interessante Fragestellungen zum Thema „Change und Leadership“ auszutauschen und zu networken. Hierzu wurde dieses Jahr zum ersten Mal auf ein völlig neues Format gesetzt – das Barcamp. Zudem wurde auch bei der diesjährigen Tagung der Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeit, zum ersten Mal unter dem Namen eines ehemaligen Ehrenmitgliedes „Norbert Thom“, verliehen. Das Ende wurde durch eine Podiumsdiskussion, ebenfalls zum Thema „Change und Leadership“, abgerundet.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung mit einer kurzen Begrüßung von unserem Vorstandsvorsitzenden Dr. Gunther Pabst. Darüber hinaus hat die Leiterin der Geschäftsstelle Nina Bachsleitner kurz vorgestellt, was sich im letzten Jahr innerhalb des Vereins verändert hat. Im Anschluss wurde die diesjährige Keynote mit dem Titel „Leadership & Change – Sich selbst und andere führen“ von Prof. Dr. Marco Furtner präsentiert. Prof. Dr. Furtner ist Professor an der Universität Liechtenstein im Bereich Entrepreneurship und Leadership und stellt mit seiner umfangreichen Lehrerfahrung einen herausragenden Keyspeaker für dieses Thema dar. Er behandelte in seinem Vortag inhaltliche Themen wie Self-Leadership und effektive Selbstführung, als auch transformationale Führung. Zudem gab er mit Hilfe eines Achtstufen-Plans einen spannenden Ansatz zum Umgang mit Veränderungen im Management. Nach einer kurzen Fragerunde an Prof. Dr. Furtner durften die Teilnehmer im Zuge des Barcamps eigene Themen in jeweils 3 Session Runden auf die Agenda setzen. Insgesamt wurden 13 Sessions mit verschiedenen Themenschwerpunkten, wie z.B. Change Knigge- Verhaltensstrategie für Change Leader, Kreativmethoden im Digitalisierungskontext und Kollaboration in der Strategieentwicklung, abgehalten. Im Anschluss des Barcamps versammelten sich alle Teilnehmer und beurteilten im Zuge eines kurzen Wrap Ups die Gesamtheit der Sessions.

Wie auch im letzten Jahr präsentierten die Schüler der FOS/BOS Erlangen ihre Seminararbeit zum Thema „Teambuilding“ in Form einer Postersession. Die Schüler dokumentierten mit Bildern und Texten ihre Ergebnisse zu Bereichen wie: Teambuilding als Maßnahme der Personalentwicklung, Berufsbilder und/oder Geschäftsmodell im Bereich Teambuilding und Maßnahmen für ein gutes Arbeitsklima. Durch die Postersession hatten die Schüler die Möglichkeit sich mit Experten aus der Praxis auszutauschen und Feedback für ihre Arbeit zu erhalten.

Im Anschluss an das Barcamp wurde der Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten, erstmalig unter dem Namen „Norbert-Thom-Innovationspreis“, an einen unserer drei Finalisten vergeben. Die Auszeichnung soll besonders innovative Arbeiten hervorheben, die die Verbindung zwischen Praxis und Wissenschaft fördern. Die Finalisten Julia Bode (Schaeffler Technologies AG & Co. KG), Michael Roß (Schaeffler Technologies AG & Co. KG) und Michael Wünsch (VEND consulting GmbH) wurden von unseren sieben Jurymitgliedern aus der Forschung und Praxis ausgewählt. Allen Finalisten wurde dieses Jahr erstmalig angeboten ihre Arbeit in dem Magazin „Ideen-und Innovationsmanagement“ des Erich Schmidt Verlages zu publizieren. Hiermit soll die Arbeiten aller Finalisten ausgezeichnet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der 1. Platz wurde in diesem Jahr an Michael Roß verliehen und dessen Masterarbeit zum Thema „Faces in the Crowd- Eine Analyse des Verhaltens firmeninterner Crowdsourcing-Teilnehmer basierend auf psychologischen Theorien und Phänomenen“, welche er in Zusammenarbeit mit Schaeffler geschrieben hat. Gerne würden wir uns in diesem Zusammenhang gerne bei der Staedtler Mars GmbH & Co.KG, der VEND consulting GmbH und RECARO eGaming als Sponsoren der Preise bedanken.

Nach einer kurzen Kaffeepause wurde zum Abschluss eine Podiumsdiskussion, ebenfalls zum Thema „Change & Leadership“ abgehalten, welche von Alexander Jungkunz (Nürnberger Nachrichten) moderiert wurde. Diskussionsteilnehmer waren Dr. Philipp Dehn (DEHN SE + Co. KG), Prof. Dr. Marco Furtner (Universität Liechtenstein), Dr. Rudolf Schmidt (ERGO Direkt AG), Dr. Clifford Sell (E-T-A Elektronische Apparate GmbH) und Dr. Oliver Krockenberger (RECARO eGaming GmbH & Co. KG). Zentrale Themenpunkte waren hierbei die essentiellen Aufgaben in einer Führungsposition während der Veränderung, Werte und Methoden im Umgang mit Change und Einbindung der Mitarbeiter im Change-Prozess. Auch das Publikum durfte aktiv an der Diskussion teilnehmen und Fragen an die Podiumsmitglieder stellen. Zum Ende der Veranstaltung hatten alle Teilnehmer nochmal die Möglichkeit sich in einem gemütlichen Ausklang auszutauschen und zu networken.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Unterstützern der Planung, Organisation und Durchführung der Jahrestagung 2019, allen Arbeitskreisleitern und Session-Referenten, den Jury-Mitgliedern und Finalisten, den Podiumsdiskussionsteilnehmern, den Sponsoren und dem Keynotespeaker Prof. Dr. Marco Furtner.
Einen besonderen Dank geht an alle unsere aktiven Vereinsmitglieder, die die Basis für diesen Verein und den vielseitigen Austausch mitgestalten.

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Einen ausführlichen Bericht über die Jahrestagung 2019 finden Sie hier. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!