quer.kraft begrüßt ein neues Mitglied: Die TADANO FAUN GmbH aus Lauf. Um unseren Zuwachs besser kennenzulernen, haben wir mit Andreas Hofmann ein kleines Interview geführt.

 

Herr Hofmann, wie geht TADANO FAUN mit dem Thema Innovationen um?

TADANO FAUN GmbH – eine 100 %ige Tochter der TADANO Ltd.

Die 1948 gegründete TADANO Ltd. mit Hauptsitz in Takamatsu, Japan, ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe, die sich auf die Entwicklung und Produktion von hydraulischen Mobilkranen und Hebezeugen spezialisiert hat (klicken Sie hier, um zur Website von TADANO Global zu gelangen). Die Hauptproduktion findet an fünf Standorten statt, wobei sich drei davon in Japan, einer in Amerika und mit uns, der TADANO FAUN GmbH, seit dem Jahre 1990 einer in Deutschland befindet.

Als TADANO FAUN GmbH stellen wir das Kompetenzzentrum der TADANO Gruppe hinsichtlich der Entwicklung und Fertigung der TADANO All-Terrain Krane dar, die sich durch ihre gute Straßen- und Geländetauglichkeit auszeichnen. Alle TADANO All-Terrain Krane werden in unserem Werk in Lauf an der Pegnitz bei Nürnberg entwickelt, produziert und anschließend weltweit über unser globales Vertriebs- und Servicenetz vertrieben. Neben All-Terrain Kranen entwickeln und bauen wir an unserem Standort zudem LKW-Aufbaukrane, die auf handelsübliche LKW-Fahrgestelle montiert werden.

 

Worin ist TADANO FAUN besonders stark?

Wir sind uns innerhalb der TADANO Gruppe einig, dass wir vor einem großen Umbruch bei den mobilen Arbeitsmaschinen stehen. War unser Produktfeld in den letzten Jahren überwiegend von Einfachheit und Robustheit der Krane geprägt, stehen wir nun vor der Aufgabe die aktuellen Erwartungen bezüglich Flottenmanagement, Data-Management und „Smart Services“ zu erfüllen. Der allgegenwärtige Begriff ist hier „Smart Construction Site“. Deshalb muss Innovation zukünftig eine noch viel größere Rolle innerhalb der TADANO FAUN GmbH sowie der gesamten TADANO Gruppe spielen.

 

Was war die letzte innovative Maßnahme in Ihrem Unternehmen?

Die Erfindung, Patentierung und Einführung des TADANO Triple Boom Systems war ein großer Schritt in Richtung wettbewerbsfähiger Großkrane bei gleichzeitiger erheblicher Effizienzsteigerung für unsere Kunden.

 

Was wünschen Sie sich von der Mitgliedschaft bei quer.kraft?

Von der Mitgliedschaft bei quer.kraft erhoffen wir uns Impulse aus anderen innovativen Unternehmen zu erhalten um nach dem Prinzip des „über den Tellerrand schauens“ selbst innovativer zu werden.

 

Noch eine persönliche Frage zum Schluss: Im unternehmenseigenen Fan-Shop kann man Miniaturausgaben der Kranmodelle bestellen. Besitzen Sie selbst auch welche?

Ja, natürlich. Kranmodelle dürften sich bei so gut wie jedem langjährigen Mitarbeiter auch zu Hause finden. Allerdings gibt es Mitarbeiter bei TADANO FAUN die hier erheblich sammelfreudiger sind als ich es bin.

 

Wie sind Sie zu TADANO FAUN gekommen?

Durch Zufall! Nach dem Studium des Bauingenieurwesens an der TU in München, war ich zunächst stark auf große Bauunternehmen fokussiert. Die Baubranche war aber 2000 sehr stark gebeutelt und so war es mein Vater, der mich auf die Stelle bei einem Maschinenbauunternehmen, damals FAUN GmbH, aufmerksam gemacht hat. Für jemanden der sich sicher war Staudämme und Alpentunnel zu planen eine echte Herausforderung.

 

Was sind Ihre Aufgaben im Unternehmen bzw. wofür sind Sie verantwortlich?

Ich bin inzwischen als Bereichsleiter für den größten Teil der Entwicklung bei TADANO FAUN verantwortlich. Insbesondere auch für die Themen Vorentwicklung, Kran-Steuerung und Kran-Software sowie die Erprobung.

 

Bei weiteren Fragen oder für genauere Informationen, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle wenden, die Ihnen den Kontakt von Herrn Hofmann vermittelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!