Am 30. Januar 2018 fand unsere erste quer.lesung in den Räumlichkeiten des Nürnberger Technologie Campus (FAU) statt. Prof. Oliver Niebuhr führte uns durch das sehr weit und zum Teil immer noch recht „mystisch“ gefasste Thema des Charismas.

Bei der vorangegangen Vorlesung wurde der Begriff „Charisma“ zunächst aus der wissenschaftlichen Perspektive beleuchtet und Beispiele für Menschen gegeben, die häufig als charismatisch bezeichnet werden sowie denen, die als Gegenteil gelten. Dabei kommt es zentral auf die verbale sowie non-verbale Kommunikation an und wie diese eingesetzt wird. Es hat sich herausgestellt, dass die eigentliche Qualität der Ideen im Schnitt gerade einmal 10-20 % der Überzeugungskraft ausmachen. Die Art und Weise jedoch, wie wir diese Ideen kommunizieren und den „richtigen Ton treffen“, machen hingegen durchschnittlich 80-90% aus. Wie Ideen also wirksam an den Mann und an die Frau gebracht werden, hängt zu einem großen Teil von der Kommunikation ab. Um diese Theorie zu stützen, nahm Prof. Niebuhr auf einige Erkenntnisse in der Literatur Bezug und kam zu dem Schluss, dass es einen sog. „Charisma-Code“ gibt, der unter anderem durch Sprechmelodie, Pausen und Tempo beeinflusst wird. Zur Veranschaulichung spielte er Reden von Steve Jobs und Mark Zuckerberg ab. Die Unterschiede zwischen beiden Rednern waren anhand der untersuchten Faktoren eindeutig. Mit Hilfe neuer Technologie – wie sie beispielsweise auch für Navigationsstimmen im Auto genutzt wird, war Prof. Niebuhr in der Lage einmal den original Redner abzuspielen und im Vergleich dazu, wie die Rede klinge, wenn die Technologie zum Einsatz kommt. Weitere Beispiele aus der Forschung sowie von durchgeführten Experimenten folgten und gaben einen Eindruck, wie viel es in diesem Bereich noch zu untersuchen gibt.

Am Nachmittag wurde ein passender Workshop durchgeführt, in dem die Teilnehmer die Möglichkeit bekamen, die Theorie vom Vormittag selbst anzuwenden und die eigene Stimme zu testen.

Da die Resonanz zu beiden Veranstaltungen sehr positiv ausfiel, wird die Möglichkeit in Betracht gezogen, zu diesem Thema einen Follow-Up zu organisieren, indem Prof. Niebuhr im Frühjahr eine zweite Veranstaltung in unserem Netzwerk anbietet, die sich verstärkt mit der Körpersprache, Verhandlungstechniken und ähnlichem auseinandersetzt. Sobald es hierzu weitere Informationen gibt, wird es einen Eintrag auf unserer Veranstaltungsseite geben.

Vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer und vor allem an Prof. Niebuhr, der uns einen Eindruck gab, woraus Charisma eigentlich besteht und wie es genutzt werden kann.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!