Wir freuen uns, ein neues Mitglied in unserem Innovationsverein begrüßen zu können, ab sofort ist die NürnbergMesse GmbH mit an Board. Herzlich willkommen!

Damit wir unseren Zuwachs besser kennenlernen, haben wir mit Corinna Karl ein kleines Interview geführt.

 

Frau Karl, wie geht die NürnbergMesse mit Innovationen um?

Innovationen gibt es für die NürnbergMesse in vielen Bereichen: Bei der Konzeption von Messeformaten, dem Gelände oder dem Service für den Kunden. Bei der Adaption von neuen Technologien legen wir besonderen Wert auf den Mehrwert für Aussteller und Besucher. Diese Innovationen wollen wir identifizieren und integrieren.

 

Worin ist die NürnbergMesse besonders stark?

Die NürnbergMesse organisiert jährlich rund 180 Messen und Kongresse weltweit mit einer Themenvielfalt, die von Bio-Lebensmittel über IT-Sicherheit bis hin zu Medizintechnik reicht. Mit einer Fokussierung auf die Organisation von hochspezialisierte B2B-Messen, insbesondere für Nischenmärkte, zählt die NürnbergMesse zu einer der 15 größten Messegesellschaften der Welt.

 

Welche Messe reizt Sie besonders und warum?

Das Portfolio der NürnbergMesse ist so vielfältig, mich auf nur eine Veranstaltung festzulegen, fällt mir schwer. Während der Weltleitmesse BIOFACH taucht man ein in die bunte Welt der Bio-Lebensmittel und kann sich Produktneuheiten sprichwörtlich auf der Zunge zergehen lassen. Nur ein paar Wochen später fasziniert die FENSTERBAU FRONTALE mit ihren beeindruckenden Produktpräsentationen und der Größe wie sie einer Weltleitmesse für Fenster, Türen und Fassaden entspricht.

 

Was war die letzte innovative Maßnahme in Ihrem Unternehmen?

Im vergangenen Jahr hat die NürnbergMesse eine Innovationsoffensive gestartet, welche die Neuentwicklung von Messeformaten, die Weiterentwicklung des Geländes und die Entwicklung von digitalen Services und Geschäftsmodellen zum Ziel hat. Dazu gehört zum Beispiel auch eine Kooperation mit dem Tech-Incubator ZOLLHOF. In Zusammenarbeit mit den dort ansässigen Start-ups wollen wir digitale Anwendungen entwickeln und die Mitarbeiter mit digitalen Themen vertraut machen.

 

Was wünschen Sie sich von der Mitgliedschaft bei quer.kraft?

Vor allem freuen wir uns auf einen regen Austausch in den unterschiedlichen Arbeitskreisen. Der dadurch gewonnene Input soll nicht nur den persönlichen Horizont erweitern, sondern auch ins Unternehmen einfließen.

 

Noch eine Frage zum Schluss: Wie sind Sie zur NürnbergMesse gekommen?

Mein Weg zur NürnbergMesse war eigentlich ein ganz klassischer. Durch ein Jobinserat wurde ich auf die Stelle im Produkt- und Innovationsmanagement aufmerksam. Bei der NürnbergMesse kann ich nun meine vorherigen Berufserfahrungen in der Messe-Branche perfekt mit denen aus dem Innovationsmanagement-Studium verbinden.

 

Bei weiteren Fragen oder für genauere Informationen, können Sie sich gern an die Geschäftsstelle wenden, die Ihnen den Kontakt von Frau Karl vermittelt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar