Logo der medi GmbH & Co. KG

Wir freuen uns sehr, dass wir auch 2019 mit der medi GmbH & Co. KG aus Bayreuth wieder ein neues Mitglied vorstellen können. Andreas Ermer (Innovationsmanager) hat sich die Zeit genommen uns ein paar Fragen zu seinem Unternehmen zu beantworten.

In welchen Bereichen ist medi tätig und was steckt hinter der „World of Compression“?

Die Leistungspalette von medi beinhaltet medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen die Erfahrungen im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6 mit ein. Die „World of Compression“ umfasst unsere über 65-jährige Erfahrung im Bereich der Kompression. Produkte, die dieses Siegel tragen, zeichnen sich durch ihre Vielseitigkeit, ihre zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten, ihre erstklassige Verarbeitung und das besondere Tragegefühl aus.

Was zeichnet deiner Meinung nach medi als besonders innovatives Unternehmen aus?

medi bringt seit Jahrzehnten immer wieder Innovationen hervor, die Menschen überall auf der Welt mehr Lebensqualität schenken. Heute nennt unser Unternehmen 320 Produktmarken und Patente sein Eigen. Ein Blick in die medi Historie zeigt, wie innovativ dieses Familienunternehmen ist. So wurde 1965 der medi Strumpf als erster, nahtloser, hochelastischer Kompressionsstrumpf mit unumsponnenem Schussfaden geboren. 1975 stellte medi den ersten Kompressionsstrumpf in transparenter Optik vor. Die Rückenorthese Spinomed, die 1998 auf den Markt kam, ist bis heute die einzige Rückenorthese, deren Wirkung bei Osteoporose wissenschaftlich erwiesen ist. Mit dem medi travel präsentierte das Unternehmen im Jahr 2000 den ersten klinisch getesteten Reisestrumpf. 2004 folgte mit der Einführung der Trendfarben für mediven Kompressionsstrümpfe ein modisches Highlight. Und im Jahr 2007 brachte medi mit der M.4s Knieorthese die erste keimarme Knieorthese auf den Markt. Dies sind nur einige wenige Beispiele dafür, dass wir Innovationen forcieren und den Markt aktiv mitgestalten.

2019 wurde medi mit dem iF DESIGN AWARD ausgezeichnet. Neben dieser Stärke im Design, was macht deiner Meinung nach medi besonders?

Das Unternehmen ist in mehrerer Hinsicht besonders. Unter dem Leitsatz „medi. ich fühl mich besser“ entwickelt medi innovative Produkte und Therapiekonzepte, die Lebensqualität schenken. Auffällig ist aber auch das konstruktive, lösungsorientierte Miteinander unter den Mitarbeitern und im Umgang mit Geschäftspartnern und Kunden sowie das Kommunizieren auf Augenhöhe. Generell ist der Umgang bei medi sehr familiär und unser „medi Spirit“ wird auch extern sehr positiv wahrgenommen.

Welche Innovation bei medi hat dich als Experte für Innovationen besonders beeindruckt?

Da möchte ich keine Innovation speziell hervorheben. Mich überzeugt die Innovationsfähigkeit von medi und auch der Umgang mit dem Thema generell. Bei medi werden Mitarbeiter stets dazu motiviert, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Ein Beispiel hierfür ist unser strukturierter Innovationsprozess, der sich systematisch mit definierten Suchfeldern beschäftigt. Hierbei arbeiten Kollegen aus allen Bereichen des Unternehmens an neuen Ideen und Lösungen.

Noch eine persönliche Frage zum Schluss: Hast du dich entschlossen bei medi als Innovationsmanager zu arbeiten, da du das Unternehmen bereits als besonders innovativ wahrgenommen hast?

Ja, das war ein Grund. Darüber hinaus zählt medi zu den größten, namhaftesten sowie attraktivsten Arbeitgebern der Region. Da viel mir die Entscheidung für medi sehr leicht.

Vielen Dank für das Interview und noch einmal herzlich willkommen bei quer.kraft!

Bei weiteren Fragen oder für genauere Informationen, kann gerne die Geschäftsstelle kontaktiert werden, die Ihnen den Kontakt von Andreas Ermer vermittelt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!