mural_Tipps

Seit etwa einem Jahr hat quer.kraft nun MURAL als Vereinstool für Online-Kollaboration im Einsatz. Sowohl MURAL als auch die Alternative MIRO, bieten eindrucksvolle Möglichkeiten, um das Zusammenarbeiten und die Ideengenerierung in Teams zu visualisieren und somit auch online zu ermöglichen.

In diesem Beitrag berichtet quer.kraft von seinen persönlichen Erfahrungen und gibt euch Tipps und Tricks zum effektiven Arbeiten mit MURAL.

MURAL und quer.kraft

In einem älteren quer.kraft – Beitrag haben wir bereits einige Vorzüge von MIRO und MURAL aufgelistet und die wesentlichen Unterschiede herausgestellt. Seitdem kamen einige Features bei MURAL dazu und wir hatten außerdem die Möglichkeit das Tool in vielseitiger Form einzusetzen. MURAL wird bei uns im Verein sowohl für die AK-Treffen und größere Veranstaltungen als auch für die interne Kommunikation verwendet.   

Was ist eigentlich noch mal MURAL?  

MURAL ist ein digitaler Workspace für visuelle Kollaboration – mural.cowelchen man in einfachen Worten als virtuelles Echtzeit-Whiteboard bezeichnen kann. Es enthält nahezu alles, was auch in regulären Meetingräumen enthalten ist, wie z.B. Pinnwände oder Post Its.

Somit hat man die Möglichkeit virtuelle Gruppenarbeiten oder Brainstorming-Sessions auch online produktiv und effizient umzusetzen. MURAL dient somit nicht nur als Echtzeit-Whiteboard, sondern auch als Dokumentations-Werkzeug und virtuelle Warm-Up-Möglichkeit, in der jeder zeitgleich arbeiten kann. Das Teilen des Boards funktioniert ganz einfach über einen Link.  

Was sind unsere Erfahrungen und Tipps?  

Egal ob intern, mit kleinen oder großen Gruppen oder zum eigenen Brainstormen – quer.kraft hat MURAL schon in jeglicher Form benutzt und getestet. Über die Zeit hinweg kamen viele praktische Tipps und Funktionen dazu, welche auch wir gerne nutzen.

Dazu gehören z.B.  

  • Die Timerfunktion : Durch den Timer kann eine Session oder eine Aufgabe zeitlich festgelegt werden. Ist die Zeit abgelaufen, werden alle Teilnehmer im Board durch einen Ton informiert.
  • Zeige deine Emotionen 👍🏻🧡🎉Indem du unten neben deinen Initialen auf den Smiley drückst, kannst du den anderen Teilnehmern deine Reaktion zu einem Thema zeigen
  • Votings 👍🏾 👎🏻 : Oben bei der Timer-Funktion kannst du außerdem alle Teilnehmer mittels der Voting-Funktion abstimmen lassen. 
  • Die Maus als Lupe verwenden 🔎: Wenn du x gedrückt hältst, verwandelt sich der Mauszeiger in eine Lupe. So kannst du Post Its und andere Formen vergrößern, wenn ein großer Ausschnitt des Boards zu sehen ist und die Schrift zum lesen zu klein ist.
  • Mehrere Objekte markieren, um sie zu bearbeiten ⌨: Hält man die Tastenkombination Shift und Strg gleichzeitig gedrückt, kann man mit der Maus auch mehrere Objekte auswählen – auch, wenn sie eigentlich „gelocked“ sind.

Während unserer Zeit mit MURAL sind uns außerdem einige Sachen aufgefallen, die ihr unbedingt wissen solltet und welche euch die Arbeit auf MURAL deutlich erleichtern:  

  • Macht alle Dinge, die andere nicht verschieben sollen, fest! 
    Mit der LOCK/UNLOCK-Funktion könnt ihr die Elemente im Board festschrauben, sodass sie während dem Arbeiten niemand aus Versehen verschiebt. Somit bleiben alle Texte, Post-Its und Formen genau da, wo sie sein sollen. 
  • Erkläre vor jeder Session deinen Teilnehmern die Funktionen! 
    Bevor ihr startet, solltest ihr die Teilnehmer fragen, ob sie schon mal mit MURAL gearbeitet haben und führt sie ggf. langsam in die Funktionen ein. Das könnt ihr z.B. mit Hilfe von einer kleinen Warm-Up Session am Anfang machen.
    Falls einige Personen dabei sind, die zuvor noch nicht mir MURAL gearbeitet haben, ist es sinnvoll die Anweisungen explizit mit auf das Boa
    rd zu nehmen und hauptsächlich mit Post-Its zu arbeiten.
  • Nutzt das Board in vollen Zügen! 
    Ihr habt bei MURAL ein riesiges Board mit vielen Möglichkeit zu Verfügung. Um es übersichtlich zu gestalten, solltet ihr euch in die Teilnehmer hineinversetzen und die Übungen so aufbauen, dass es alle nachvollziehen können und sich nicht in Unübersichtlichkeit verlieren. Außerdem solltet ihr eure Boards so erstellen, dass ihr sie ggf. als Vorlage für andere Sessions verwenden könnt. Das erspart euch zukünftig dann viel Arbeit.

Unser Feedback

Auch nach einem Jahr wird MURAL noch mit viel Freude und Neugier bei uns benutzt. Als Innovationsverein versuchen wir neuartige Möglichkeiten einzusetzen, welche einen durch die schwierige Zeit von Corona helfen und uns somit die Kreativität und das Teamwork nicht nimmt.  

Mit unseren Tipps und Trick könnt ihr zudem einfache Fehler, welche die Produktivität stören, verhindern und somit ohne große Probleme auch online zusammenarbeiten.

quer.kraft wünscht euch dabei weiterhin viel Spaß! 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar