Mit der 40. Best Practice am 14. März 2019 konnten wir ein kleines Jubiläum eines unserer Kernformate feiern. Zu Gast waren wir diesmal bei der ERGO Direkt, die uns Einblicke in ihr Innovations- und Change Management gegeben hat. Nach der Führung im Bereich Dialog Sales – Omnichannel gab es am Nachmittag einen weiteren praxisnahen Beitrag von Robert Hoppe, der gezeigt hat, wie die Audi Business Innovation GmbH einen neuen Ansatz zur kontinuierlichen Veränderung umsetzt.

Die Ergo Direkt gehört zusammen mit weiteren Tochtergesellschaften zu einer der größten Versicherungsgruppen in Deutschland. Aktuell steht das Unternehmen vor der großen Herausforderung die einzelnen Marken wieder unter dem gemeinsam Dach der ERGO zu vereinen.
Zusätzlich nimmt unter anderem die Digitalisierung auch großen Einfluss auf die aktuelle Strategie des Versicherungsunternehmens. Lothar Kohl hat detailliert dargestellt mit welchem Strategieprogramm ERGO sich für diese Veränderungen gewappnet hat und wie aktuell einzelne Maßnahmen im Unternehmen umgesetzt wurden. Dabei lag der Fokus besonders auf den Meilensteinen und Initiativen, die die nötige Transparenz geschaffen haben, um die gesamte Belegschaft der ERGO Direkt abzuholen und insbesondere aktive Unterstützer für die verschiedenen Change Prozesse im Unternehmen zu gewinnen.

Anschließend wurden die Teilnehmer durch die Omnichannel Abteilung des Dialog Sales geführt, wo genau erläutert wurde, über welche Kanäle der Kunde beraten wird und welche vielfältigen Tätigkeitsfelder die Mitarbeiter abdecken. Dabei wurde auch auf die Änderung im Personalmanagements hingewiesen. Hier wechselte die ERGO Direkt von der in diesem Bereich typischen Mitarbeitereinteilung zu einer Strategie, bei der sich die Mitarbeiter ihre Arbeitszeiten selbst einteilen können und sich somit in enger Absprache untereinander selbst verwalten.

Abschließend wurde mit dem Vortrag von Robert Hoppe eine alternative zum klassischen Change Prozess aufgezeigt. So wie es in seinem Unternehmen, der Audi Business Innovation GmbH gelebt wird, gibt es nicht den einen Change Prozess, vielmehr befindet sich ein Unternehmen und auch die gesamt Organisation in einem ständigen Wandel. Um diesen abbilden zu können, wurde der relativ neue Managementansatz der Holokratie gewählt. Diese Organisationsform bricht klassische Hierarchien und Organisationsformen auf, wobei sich die Mitarbeiter bedarfsgesteuert selbst verwalten und Teams bilden.

Es freut mich sehr, dass wir auch bei dieser Best Practice tiefe und ehrliche Einblicke in die Unternehmen bekommen haben. An dieser Stelle möchte ich mich auch noch für die gute Organisation seitens unseres Gastgebers bedanken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!