Dieses Jahr dürfen sich alle Teilnehmenden der quer.kraft – Jahrestagung 2021 auf ein neues spannendes quer.camp freuen, welches sowohl für Online- als auch Offline-Teilnehmende viele Vorzüge haben wird. In diesem kurzen Beitrag stellen wir euch das hybride quer.camp – Format kurz vor:

Das quer.camp 2021

Wie auch im letzten Jahr wird die Jahrestagung 2021 hybrid stattfinden, was bedeutet, dass wir sowohl Online – als auch Offline-Teilnehmenden die bestmögliche Veranstaltung bieten wollen. Auch das quer.camp soll sich aus diesem Grund stetig weiterentwickeln, weshalb wir einige Änderungen vorgenommen haben. Für alle, die das quer.camp noch nicht kennen: In diesem Format werden abwechslungsreiche Inhalte, meist im Workshop Format, angeboten. Die Teilnehmenden können frei wählen welchen Programmpunkt Sie besuchen. In den vergangenen quer.camps wurden die Themen meist in Zusammenhang mit den Arbeitskreisen organisiert, damit alle Teilnehmende die Möglichkeit haben diese besser kennenzulernen.

Auch dieses Jahr warten spannende Workshops auf euch, die von unseren engagierten AK-Leitern geplant wurden und sich rund um das Thema Kollaboration mit StartUps drehen 💥

Ablauf des quer.camps

In unserem quer.camp können die Teilnehmenden in zwei Runden zwischen verschiedenen Themen und Formaten auswählen. Dieses Jahr werden die Online- & Offline -Teilnehmende getrennte Workshops erhalten, um beiden Teilnehmergruppen die bestmögliche Experience bieten zu können. Während jeder Runde wird es auch ein hybrides Format geben, welches für beide Teilnehmerformen möglich ist.

  1. In der ersten Runde könnt ihr euch, neben der Workshops auch für die spannende Präsentation des Norbert-Thom-Innovationspreis Siegers / Siegerin entschieden. Hier habt ihr außerdem die Möglichkeit Fragen direkt an den Sieger/ die Siegerin zu stellen – egal ob online zugeschaltet oder offline.
  2. In der zweiten Runde haben wir uns neben den Workshop ein neues Format für euch ausgedacht – die Speakers Corner. Zwei quer.kraft-Mitglieder teilen hautnahe Praxisbeispiele zu unserem Thema der Jahrestagung „MATCHUP – Die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Startups erfolgreich gestalten!“. Andrea Heubach von Siemens Next47 und Jens Ehrler von Dehn erzählen euch wie in ihrem Unternehmen die Kooperation mit Start Ups abläuft und teilen mit euch ihre persönlichen Erfahrungen. Ihr habt auch hier die Möglichkeit fragen an die beiden zu richten.

Zum besseren Überblick haben wir euch nochmal einen bildlichen Plan des quer.camps mitgebracht:

PS: Während des gesamten quer.camps sorgen unsere Helfer vor Ort und unsere Online – Moderatoren Danir Bouchekir und unser Vorstandsvorsitzender Gunther Pabst für einen sorgenfreien Ablauf ! Ihr könnt euch also auf ein spannendes und abwechslungsreiches quer.camp freuen 💡

Wir erwarten euch!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar