infoteam software AG

quer.kraft freut sich über ein neues Mitglied – die infoteam Software AG.  Wir haben unseren Ansprechpartnern Olaf Schrödel (Business Development Manager) und Gregor Schmitt (CEO bei infoteam SET GmbH) ein paar Fragen zu ihrem Unternehmen gestellt und euch das Interview hier mitgebracht:

Das Interview

Frage 1: Erzähl uns doch etwas über dein Unternehmen? Was macht ihr und was macht euch aus?

Seit fast 40 Jahren entwickelt infoteam technische Software im Kundenauftrag mit inzwischen mehr als 320 Mitarbeitenden und Hauptfirmensitz in Bubenreuth bei Erlangen. Die infoteam SET GmbH ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der infoteam Software AG und fokussiert sich branchenübergreifend auf die Entwicklung von funktional sicherer Software, die Teil der Gesamtsicherheit eines komplexen automatisierten Systems ist. Der Einsatz funktional sicherer Software schützt den Menschen und die Umwelt vor Fehlfunktionen des Systems.

Ein Team von erfahrenen Experten entwickelt bei der infoteam SET GmbH funktional sichere Software bis zur höchsten Sicherheitsanforderungsstufe. Die Entwicklungskompetenz deckt alle gängigen Normen der funktionalen Sicherheit ab (IEC 61508, IEC 61511, IEC 62061, DIN EN 50128, EN ISO 13849, ISO 26262), sodass für nahezu alle Einsatzbereiche regulative Software erfolgreich erstellt und zertifiziert werden kann. Unsere Kunden aus verschiedenen Märkten kommen auf uns zu, weil sie eine individuelle Softwarelösung benötigen. Das kann z. B. die Bediensoftware für ein Gerät oder die Steuerungssoftware für ein Modul sein. Zusammen mit dem Kunden identifizieren wir die Anforderungen und entwickeln dann bei uns die individuelle Softwarelösung. In diesem Entwicklungsprozess finden regelmäßige Rücksprachen mit dem Kunden statt. So können Anpassungen während des Prozesses vollzogen und entsprechende Normen berücksichtigt werden. Bevor wir die Software an den Kunden ausliefern, wird sie von uns getestet. Anschließend begleiten wir die Integration der Software in die Infrastruktur des Kunden. Wir beraten Unternehmen auch, welche Lösung die passende sein könnte, um neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Frage 2: Wieso hat sich euer Unternehmen für quer.kraft entschieden? Wieso, denkst du, passen quer.kraft und infoteam gut zusammen?

Ich glaube, quer.kraft und infoteam haben dasselbe Grundverständnis. Das ist doch schon einmal die beste Basis, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen. Für uns ist es wichtig, Verbindungen zu schaffen, Menschen zusammenzubringen und voneinander zu lernen. Auf der Grundlage neuer Verbindungen und von dem Aufbau von Netzwerken können alle nur profitieren. Wir bauen Netzwerke bewusst aus, damit wir – sowohl die Netzwerkpartner wie auch infoteam – uns gegenseitig stärken, voneinander lernen und die Zukunft positiv gestalten.

Frage 3: Was, denkst du, sind eure größten Herausforderungen für die Zukunft?

infoteam ist ein kontinuierlich und gesund wachsendes Unternehmen. Herausfordernd wird in Zukunft sicherlich sein, ausreichend qualifizierte Mitarbeitende für unsere spannenden und zukunftsweisenden Projekte zu gewinnen. Basis, warum sich unsere Mitarbeitenden wohlfühlen und wir erfolgreich sind, ist unser sehr gutes Betriebsklima. So hat infoteam z. B. für alle Mitarbeitenden eine betriebliche Krankenversicherung abgeschlossen, die Zusatzleistungen zur persönlichen Krankenversicherung abdeckt. Wir sind Mitglied im Netzwerk Vitaler Unternehmen. Daraus resultiert eine Vielzahl von Gesundheitsvorsorgemaßnahmen wie z. B. Vorsorgeuntersuchungen, Grippeimpfungen, Kochkurse und verschiedene Sport- und Fitnessangebote. Darüber hinaus bietet ein Betriebspsychologe Unterstützung, wenn sie angefragt wird.

In den Büros finden sich höhenverstellbare Schreibtische und ergonomische Sitzmöglichkeiten sowie Klimaanlagen. Für alle Mitarbeitenden stehen warme und kalte Softgetränke kostenlos zur Verfügung. Innovativ und kreativ können wir nur sein, wenn wir uns auch fort- und weiterbilden. Das hat bei infoteam ebenfalls einen sehr hohen Stellenwert. Wir bieten Mitarbeitenden zahlreiche Inhouse-Schulungen durch eigene Experten an. Darüber hinaus gibt es ein breites und stetig erweitertes Fort- und Weiterbildungsprogramm mit externen Spezialisten und Trainern. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich über Online-Schulungsportale wie z. B. Udemy weiterzubilden. Zertifizierte Schulungen gehören standardmäßig zum Weiterbildungsprogramm von infoteam. Das Grundverständnis des Unternehmens sieht vor, dass Weiterbildung für jeden offen ist und dass Mitarbeitende gerne auch selbst nach geeigneten Weiterbildungsmöglichkeiten Ausschau halten können. Wenn diese Schulungen als sinnvoll erachtet werden, übernimmt infoteam die Kosten dafür. Fortbildungen sind fester Bestandteil unseres zertifizierten Qualitätsmanagementsystems.

Frage 4: Ihr gehört zu den Top 100 Innovatoren 2021. Was macht euch so innovativ?

Es sind zum einen die vielfältigen zukunftsweisenden Projekte, an denen wir arbeiten, die uns so innovativ machen. Eine vielversprechende Innovation ist der Mehrkabinenaufzug „Multi“ von TK Elevator. Linearmotoren, die geradlinige Bewegungen erzeugen, übernehmen die Funktion der üblichen Seilzüge, sodass prinzipiell keine Höhenbegrenzung mehr existiert. Dieses ermöglicht zudem hohe Beschleunigungen und das Umlenken in horizontale Stollen. Die funktional sichere Software entsteht gerade bei infoteam, also „made in Bubenreuth“.

Es sind aber auch unsere „inneren“, also unsere infoteam-Werte, die uns innovativ machen. Neben dem Top 100 Innovation Award sind wir erst vor Kurzem mit dem „New Work Award zweimal in Gold und einmal in Silber u. a. auch für das Krisenmanagement im Zuge der Pandemie ausgezeichnet worden. Die Juroren würdigten dabei die rasche Umsetzung einer individuellen und flexiblen Arbeitszeit, die Hybridisierung von internen und externen Veranstaltungen mit der Einbindung vielfältiger virtueller Elemente sowie die Organisation der Arbeitsräume inklusive eines Papa-Mama-Kind-Zimmers, das aufgrund des Erfolgs dauerhaft bestehen bleiben soll.

Frage 5: Was erhofft ihr euch von der Mitgliedschaft bei quer.kraft?

Bestehende Kontakte stärken, neue Kontakte gewinnen und gemeinsam die Zukunft gestalten.

Frage 6: Jetzt noch eine persönliche Frage: Was heißt für euch „innovativ und kreativ sein“?

Kreativität und Innovationskraft gehören sozusagen zur DNA von infoteam. Jede und jeder ist aufgerufen, sich einzubringen. Die Initiative der Mitarbeitenden ist ausdrücklich gewollt, denn sie ist der Nährboden für Innovationen. Um schnell und unkompliziert Innovation voranzutreiben, haben wir eine „Innovationsapp“ einführt. Unsere Werte und Prinzipien bauen darauf, den Mitarbeitenden Vertrauen zu schenken und ihnen damit den Nährboden für Innovationen zu geben. Wir leben eine offene Kultur, die offen für Kreativität ist und diese auch zulässt. Im infoteam-Unternehmenszweck ist ein zentraler Punkt die Selbstverantwortung jeder Einzelnen und jedes Einzelnen. Unsere Vision ist daher die Weiterentwicklung von infoteam hin zu einer evolutionären Unternehmensstruktur. Die Fortentwicklung der Struktur soll im Endzustand durch Eigenverantwortung und das Engagement jedes Einzelnen getrieben sein. Daraus ergeben sich folgende Leitsätze, die von der Belegschaft erarbeitet und definiert wurden: „Wir unterstützen und vertrauen uns, damit sich jeder für seine Arbeit begeistern kann. Mit Weitblick und Transparenz entwickeln wir die Ideen unserer Kunden weiter. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft.“

Trotz des kontinuierlichen Wachstums schielen wir nicht nach den Quartalszahlen, was meist mit dem Streben nach kurzfristigen Gewinnsteigerungen verbunden ist, sondern legen Wert auf Nachhaltigkeit. Expansion um jeden Preis ist nicht unser Ziel. Wir wollen gute Arbeit abliefern. Der Rest ergibt sich dann von selbst.

 

Wir heißen infoteam und unsere beiden Ansprechpartner Herzlich Willkommen im Verein und bedanken und noch einmal für das interessante Interview! 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar