TRIZ

Arbeitskreis TRIZ

AK-Leitung: Peter Meckler (E-T-A)

Was uns antreibt

  • Blick über den Tellerrand ermöglichen
  • Gegenseitiges Lernen durch interdisziplinäre Zusammenarbeit fördern
  • Die Anwendung der TRIZ-Methodik in den Mitgliedsfirmen etablieren
  • „Not-Invented-Here-Syndrom“ überwinden durch Open-Innovation-Ansatz

Was wir machen

  • TRIZ-Workshops zur Generierung innovativer Lösungen für Problemstellungen aus den Mitgliedsfirmen
  • Erfahrungsaustausch über die Anwendung der TRIZ-Methoden
  • Networking über den eigenen Fachbereich hinaus durch Teilnahme an Konferenzen und Tagungen zum Thema

Auswirkung Digitalisierung auf den Arbeitskreis TRIZ

Digitalisierung für TRIZ

  • Digitale Tools für Unterstützung der Methodenanwendung (von einfachen Apps mit Innovationsprinzipien bis zu Analyse komplexer Probleme)
  • Online Datenbanken mit abstrakten Beispielen aus TRIZ-Systematik (Innovationsprinzipien, Effekte, Standardlösungen)
  • Online-Plattforme für virtuelle Zusammenarbeit (z. B. Apeiron, wissenschaftliche Assoziation in Italien)


TRIZ für Digitalisierung

  • Problemlösung und Kosteneinsparung mittels der Funktionsanalyse, in der technische Komponenten inkl. Softwareprogramme modelliert werden
  • Lösung der Widersprüche, die aus dem Trend Digitalisierung entstehen (Konnektivität vs. IT-Sicherheit, Speicherkapazität vs. Hardware-Größe, usw.)
  • Methodik zur Prognose der Entwicklung von technischen Systemen mit kürzeren Produktlebenszyklen
  • Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von digitalen Lösungsanbieter (z. B. systematische Implementierung von TRIZ bei Samsung)

AK-Mitglieder